Logo der Schulstiftung der Erzdiözese FreiburgSchulstiftung der Erzdiözese Freiburg
Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts

Die Schulstiftung

Die Schulstiftung

Tag der Freien Schulen 2015
Landtagsabgeordnete schenken den Freien Schulen im Land eine Schulstunde

Am 20. November 2015 findet zum zweiten Mal der „Tag der Freien Schulen“ in Baden-Württemberg statt. Unter dem Motto „Schenken Sie uns eine (Schul-)Stunde Ihrer Zeit“ sind alle Abgeordneten des Landtags von Baden-Württemberg eingeladen, Freie Schulen zu besuchen und eine Schulstunde mit den Schülerinnen und Schülern zu gestalten.
Tag der Freien Schulen 2015

Die Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg wurde 1988 durch Erzbischof Dr. Oskar Saier gegründet.

Sie ist Träger aller katholischen weiterbildenden Schulen in der Erzdiözese Freiburg mit Ausnahme des Kollegs St. Blasien. Alle unsere Schulen sind nach dem Gesetz über die Schulen in Freier Trägerschaft staatlich anerkannt und führen zu den entsprechenden Abschlüssen.

Die Schulstiftung steht in der langen Tradition kirchlichen Engagements um die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Die Lebensgemeinschaft Schule ist ein ideales Feld, Solidarität zu üben und Solidarität zu erfahren. Soziale Sensibilität oder Gemeinsinn sind ein wichtiges Erziehungsziel.

Unsere Schulen versuchen hier eine Antwort auf dem Hintergrund des biblisch christlichen Gottes- und Menschenbildes zu geben, um die jungen Menschen zur Mündigkeit und aktiven Mitgestaltung von Gesellschaft und Kirche zu befähigen.

Kollegiale Beratung und das soziale Unterrichtsprojekt COMPASSION, Fortbildungs- und Führungsseminare sind wichtige Elemente, um dieses Ziel an unseren Schulen zu verwirklichen.

Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg
Münzgasse 1
79098 Freiburg

Telefon: 0761/2188-564
Fax: 0761/2188-556

Prävention von sexualisierter Gewalt

Schutz vor sexueller GewaltAnsprechpartner, Beratungsangebote für Opfer und weitere Informationen der Deutschen Bischofskonferenz zur Prävention von sexualisierter Gewalt finden Sie hier.