Logo der Schulstiftung der Erzdiözese FreiburgSchulstiftung der Erzdiözese Freiburg
Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts
Artikel
Editorial
Auftrag und Chance einer katholischen Schule heute
Heimschule St. Landolin Ettenheim: Compassion – auch in der Schule
Internat der Heimschule St. Landolin Ettenheim: Lernen für das Leben in der Gemeinschaft
St. Ursula-Gymnasium Freiburg: Compassion – als europäisches Schulentwicklungspro jekt
St. Ursula-Schulen Hildastraße, Freiburg: Im Wandel der Zeiten
St. Ursula-Schulen Villingen: „Trabajo duro“ in Ocongate - St. Ursula-Schüler und -Lehrer unterwegs in Peru
Klosterschule v. Hl. Grab, Baden-Baden: Schulsanitätsdienst – Schüler helfen Schülern und Lehrkräften
Liebfrauenschule Sigmaringen: Das Schülerhaus der Liebfrauenschule
St. Raphael-Gymnasium Heidelberg: „Raphael-Kulturabend e“: von der Buergelmaschine und Nano-Welten
St. Raphael Realschule Heidelberg: Mädchen im Fach Technik – ein Erfahrungsbericht
Heimschule Lender: Mediation und Konfliktkultur
St. Dominikus-Gymnasium Karlsruhe: Wohnungselektrik im Pappkarton
St. Paulusheim Bruchsal: Pallottinische Schulseelsorge im Alltag
Heimschule Kloster Wald: Internat – Chance oder Strafe
Heimschule Kloster Wald: Das Handwerk an der Heimschule Kloster Wald
Heimschule Kloster Wald: Schulgottesdienste an der Heimschule
Ursulinen Gymnasium Mannheim: BerufsOrientierung BeO
Kolleg St. Sebastian, Stegen: In mir zuhause sein – Körper und Kontemplation
Klosterschulen Unserer Lieben Frau Offenburg: Ist Politik Männersache?
Kolleg St. Blasien: Macht Musik: Die A-Klasse macht Musik
Aus der Stiftungsschule in das Leben – Biografien ehemaliger Schülerinnen und Schüler
Der Klimawandel und seine Folgen aus der Perspektive der christlichen Ethik
Die Schulen der Schulstiftung widmen sich erfolgreich der Bewahrung der Schöpfung und werden mit mehreren Umweltpreisen ausgezeichnet
Lernen durch Engagement: Eine Unterrichtsmethode, die soziales und fachliches Lernen kombiniert
Wir schreiben ein Sonett Theorie und Praxis eines poetischen Verfahrens – inklusive Schreibwerkstatt
Mediation als Mission - Die weltpolitischen Dimensionen des Zweiten Vatikanischen Konzils
Aus den Stiftungsgremien und den Schulen, Jahresbericht 2008 der Gesamt-MAV
Neues auf dem Markt der Bücher
Autorinnen und Autoren von FORUM-Schulstiftung 50

FORUM - Schulstiftung

Heimschule Kloster Wald: Internat – Chance oder Strafe

Anke Weinandy

Warum möchten Mädchen auf ein Internat? Warum ermöglichen Eltern Ihren Töchtern einen Aufenthalt im Internat an der Heimschule Kloster Wald? Es gibt viele unterschiedliche Beweggründe für Familien und auch Ihre Töchter, sich für ein Internat zu entscheiden. Zum Beispiel der besorgte Familienvater aus einer Großstadt, der auf der Suche nach einer schulischen Umgebung ist, die auch noch Werte vermittelt und in der seine Familie sich nicht „außerirdisch“ fühlt, weil noch gemeinsam gegessen wird und das Kirchenjahr traditionell mit den Kindern gelebt wird. An der Heimschule Kloster Wald werden Traditionen wie zum Beispiel St. Martin oder Nikolaus im Kirchenjahr gepflegt und mit den Mädchen gemeinsam zelebriert. In den sonntäglichen Internatsgottesdiensten begleitet der Schulseelsorger die Mädchen im Kirchenjahr. Darüber hinaus wird einmal jährlich in der zweiten Pfingstferienwoche für die älteren Mädchen eine Fahrt nach Taizé angeboten. In der Schule fahren die Klassengemeinschaften alle zwei Jahre auf die Besinnungstage, und regelmäßige Schulgottesdienste beispielsweise in der Fasten- und Adventszeit bereiten die Mädchen auf Ostern und Weihnachten vor. Internat ist somit auch religiöse Gemeinschaft, indem religiöse Grundhaltungen auch das alltägliche Handeln einfärbten und sich darauf auswirkten.

Download: Artikel (PDF, 2257 KB)